Heute habe ich alle fünf Zylinder endoskopiert, um herauszufinden ob die Kolben in Ordnung sind und welche Ventile krumm sind.

Eines vorweg: Es ist nicht möglich zu sehen, ob ein Ventil verbogen ist, wenn es nicht extrem verbogen ist. Was ich jedoch sehen konnte, ist der Zustand der Kolbenböden und ob die Kolben beschädigt wurden.

Alle Kolbenböden zeigten bis auf Zylinder 1 moderaten Ölkohleansatz. Auf Zylinder 1 war es etwas mehr, aber nicht so viel, dass es besorgniserregend wäre. Alles in allem sehen die Zylinder sehr gut aus: Bei allen Zylindern ist der Kreuzschliff in exzellentem Zustand ohne glänzende Stellen. Das finde ich wirklich erstaunlich nach 175 Tkm!

Die Ventile und Dichtflächen sind ziemlich sauber und auch die Kerzenbilder sind einwandfrei, sodass von einem bisher perfekten Motorlauf die Rede sein kann.

Leider zeigt jeder Kolben Abdrücke in den Ventiltaschen, also Stellen, an denen die Ölkohle fehlt und das Material durchschimmert. Die Kolben sind aber nicht beschädigt und haben keine Risse oder Beschädigungen am Feuersteg.

Leider heißt das aber auch, dass mindestens zwei oder mehr Ventile pro Zylinder erneuert werden müssen. 😞

Das ist dann eine Arbeit, die ich vermutlich dem Motorinstandsetzer überlassen werde…

Update (09.03.2018):

Ich habe zwischenzeitlich einen Dichtungssatz für den Zylinderkopf bestellt und geliefert bekommen! Ich habe auf Markenprodukte von Victor Reinz und Elring zurückgegriffen, damit der Motor auch wieder vernünftig dicht wird.